Buchtip: Totes Zen von Jasper Nicolaisen

Cover Totes Zen, Ach je Verlag

Taschenbuch, 152 S., Ach je Verlag, 2020


Es ist ein schmales Büchlein, aber nicht zu unterschätzen. „Totes Zen“ ist ein völlig abgedrehter Fantasy-Trip, voller zerbröckelnder Klischees und Geschichten in Geschichten in Geschichten (und unter Fingernägeln!), bei denen man nach der Lektüre ganz erstaunt ist, dass das alles auf die wenigen Seiten passte. Der Roman wartet mit ebenso coolen wie weirden Ideen auf und führt die Lesenden auf einen als Stream-of-Consciousness verfassten Trip auf eine in sich gedrehte und gewundene Queste durch Fantasy-Tropes ins Ungewisse. 

Weiterlesen

Queer*Welten Ausgabe 1

Wir haben es geschafft! Queer*Welten Nr. 1 ist fertig, geht am 25.05.2020 in den Druck und erscheint am 12.06.2020.

Bedingt durch die Pandemie ist bei allen Beteiligten der Alltag umgeworfen worden, Pläne mussten umgeschmissen werden und dann kam noch Krankheit dazu. Deshalb erscheint Ausgabe 1 etwas später als geplant und es war hier auf der Website länger still. Das tut uns leid. Umso mehr freuen wir uns aber, dass das erste Heft nun endlich auf der Zielgerade ist.

Weiterlesen

Lasst uns hoffen!

Spendet für einen guten Zweck und gewinnt Bücherpakete!

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu, und egal, wie es für euch persönlich gelaufen ist: Wir sind uns vermutlich einig, dass die Welt insgesamt schon schönere Zeiten gesehen hat. Zwischen Klimakatastrophe, rechtsextremen Anschlägen und der immer noch tagtäglich und überall stattfindenden Gewalt gegen Marginalisierte fällt es manchmal schwer, Hoffnung zu finden. Vieles, was fortschrittlich und unverhandelbar schien, scheint uns wieder zu entgleiten. 

Weiterlesen

Queer*Welten bekommt Verstärkung

Die erste Printausgabe der Queer*Welten liegt noch in der Zukunft, doch hinter den Kulissen tut sich schon einiges, wie zum Beispiel die Veröffentlichung der ersten Kurzgeschichte und mehrerer Blogartikel. Und auch das Team von Queer*Welten hat sich schon vergrößert.

Wir freuen uns sehr, Kathrin Dodenhoeft als dritte Herausgeberin begrüßen zu dürfen! Kathrin war in der Vergangenheit Verlagsleiterin des Feder&Schwert-Verlags und wird unser Projekt mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Buchbranche unterstützen. Ihr 2019 ins Leben gerufenes Label Wicked Queen Editions für feministische Phantastik war eins der Vorbilder für unser Projekt. Ihr findet Infos zu Kathrin nun auch auf unserer Herausgeberinnen-Seite und könnt ihr auf Twitter unter @leia_o folgen.

Willkommen im Team, Kathrin!

Kurzgeschichte „Feuer“ von Lena Richter

Da es noch ein wenig dauern wird, bis wir die erste Druckausgabe zusammen haben und wir Euch ja auch bei Laune halten wollen, haben wir eine erste Kurzgeschichte für Euch.

„Wenn es nach ihnen ginge, würden sie die Alte Welt wieder aufbauen, mit ihren abgeschotteten Inseln für die Reichen, ihren Heeren und ihren Kriegsmaschinen. Und wir anderen könnten abkratzen.“ Der Letzte Krieg ist seit drei Generationen vorbei. Der junge Tarnik könnte in Frieden aufwachsen, doch etwas in ihm hat sich verändert. Als er zufällig eine verletzte Amazone findet, hofft er auf Antworten. Feuer ist eine postapokalyptische Geschichte über Wut und Hoffnung.

Die Kurzgeschichte „Feuer“ von Lena Richter ist ab dem 18.10.2019 bei uns nachlesbar und im Ach je Shop und bei allen großen eBook-Anbietern erhältlich. Wenn Du auf diesen Link klickst, gelangst Du zu einer Übersicht von Portalen, bei denen Du den Text lesen kannst*.

Dieser Kurzgeschichte wird ebenfalls in der 1. Ausgabe der Queer*Welten beinhaltet sein!

Wir benutzen für die Linklisten den Dienstleister geni.us, der Nutzer*innen bei einem Klick in den jeweiligen Online-Shop weiter leitet. Bei einigen Shops sind Affiliate-Links hinterlegt, so dass wir eine höhere Provision erhalten Momentan sind dies Apple, Amazon und Kobo.

Die Sache mit dem Geld

Es ist ein leidiges und für viele Menschen unangenehmes Thema: Geld. Bei Queer*Welten müssen wir uns auch mit dem Thema auseinander setzen – vor allem aber muss sich der Ach je Verlag damit beschäftigen.

Als ich die Idee zu Queer*Welten mit Judith und Lena besprach, galt von Anfang eine Prämisse: Niemand arbeitet umsonst, alle bekommen Geld. Zuerst Autor*innen, Lektor*innen, Übersetzer*innen und Grafiker*innen. Dann die Herausgeberinnen. Zuletzt der Verlag – wenn überhaupt.

Weiterlesen

Queere Gemeinschaften in der Postapokalypse

Ich habe lange mit einem weißen, cis, heterosexuellen, akademischen Freundeskreis gelebt und mir nichts dabei gedacht. Mir ist gar nicht so richtig aufgefallen, dass Menschen miteinander klumpen. Und zwar nicht einfach so irgendwie miteinander, sondern mit Leuten, die ihnen ähnlich sind und mit denen sie Narrative teilen. Das ist sogar schon in den Untertönen spürbar: Irgendwann wurde mir klar, dass die große Mehrheit meines Freundeskreises nicht nur aus weißen cis-heterosexuellen Akademiker*innen bestand, sondern dass es Akademiker*innen aus nicht-akademischem Elternhaus waren. Wir teilten die Narrative, diesen in den Neunzigern natürlich nur noch latent vorhandenen „Struggle“, oft aus dem dörflichen, ländlichen Raum, manchmal als einzige*r aus der Familie, zur Uni gegangen zu sein.

Weiterlesen

Interview mit Judith über Queer*Welten

Der nerdige & niveauvolle Trashtalk“ hat in Folge 11 (Staffel 2) mit Judith rund 10 Minuten über Queer*Welten gesprochen.

Das Gespräch mit Judith beginnt bei 10:43. Viel Spaß beim Hören!

Du möchtest keine wichtigen Sachen verpassen? Abonniere doch unseren Newsletter! Außerdem sind wir auf Deine Hilfe angewiesen, um Queer*Welten zu machen. Du kannst uns schon ab einem Euro dabei helfen!