Sonderausschreibung: Queere Questen

Ein neues Jahr, eine neue Sonderausschreibung! Nachdem wir für Heft 11 nach queerfeministischen Zaubersprüchen gesucht haben, sind wir nun mitten in der Redaktionsarbeit für Ausgabe 12. Diese wird, das verraten wir schon mal, ein sehr klassisches Fantasy-Motiv auf dem Cover verarbeiten. Das war auch die Inspiration für unsere Sonderausschreibung, denn wir suchen diesmal …

Queere Questen – in genau 600 Zeichen

Was wären Held*innen ohne Questen, auf die sie ausziehen könnten? Zumindest hätten sie wenig epische und spannende Geschichten, die man hinterher über sie aufschreiben und erzählen kann. Aber klassische Questen sind oft sehr klischeehaft oder zementieren überholte Tropes: Den Drachen erschlagen, die Prinzessin retten, das Schwert aus dem Stein ziehen, den bösen König oder Imperator töten und an seiner Stelle auf den Thron steigen.

Zeit also für unser Mikro-Format für Ausgabe 12: Queere Questen in 600 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Ein paar Fragen zur Anregung:

Wer ist auserwählt, auf die Queste zu gehen, und warum? Möchten alle Prinzess*innen überhaupt gerettet werden? Ist Scheitern manchmal vielleicht der eigentliche Sieg? Wer oder was steht auf der Queste im Weg, und aus welcher Motivation? Was finden die Held*innen, wenn sie den fremden Planeten endlich erreicht haben? Auf welche Questen gehen marginalisierte Figuren? Welche Hindernisse erwarten sie dabei?

Die wichtigen Fakten:

  • Wir suchen Queere Questen – wie auch immer ihr das interpretiert – mit einer Länge von genau 600 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Hinweis: Da eine exakte Zeichenmenge etwas schwerer zu treffen ist als eine exakte Vorgabe von Worten oder Sätzen, drücken wir bei kleinen Abweichungen im Rahmen von 10 Zeichen die Redaktionsaugen zu (und schauen dann ggfs. im Lektorat, ob wir noch helfen können, auf genau 600 zu kommen)
  • Das Thema „Queere Questen“ sollte in einem phantastischen Kontext umgesetzt werden.
  • Der Text darf noch nicht woanders veröffentlicht sein.
  • Sex, Gewalt, Horror etc. dürfen thematisiert werden, aber in einem Maß, das ungefähr der FSK16-Freigabe eines Films entspricht. Wir suchen keine rein erotischen Geschichten.
  • Bitte keine Texte, die unter Verwendung sog. „KI“ entstanden sind.
  • Inhaltshinweise zum Text könnt ihr, wenn ihr wollt, gerne schon mitschicken. Diese zählen nicht zu den 600 Zeichen, ebenso wenig der Titel.
  • Bitte nur einen Text pro Person einreichen.
  • Für veröffentliche Texte erhalten die Autor*innen ein Belegeexemplar der 12. Ausgabe.
  • Bitte schickt eure Texte an einreichungen@queerwelten.de
  • Der Einsendeschluss ist der 31.01.2024.

Es gilt wieder: Wir können leider für solche ganz kurzen Formate, von denen mehrere ins Heft kommen sollen, kein Honorar zahlen, da sonst die Kosten für die Ausgabe unser Budget bei Weitem übersteigen würden. Wir bedauern das, aber wir sind eine winzige Nischenpublikation bei einem Indie-Verlag, sodass unser Budget sehr begrenzt ist. Ihr erhaltet aber ein Belegexemplar, wenn euer Text veröffentlicht wird.

Wir sind gespannt, ob ihr zum Thema Queere Questen genauso viele tolle, spannende, aufgeregte und witzige Ideen habt wie zu unseren bisherigen Sonderausschreibungen und freuen uns schon sehr auf eure Texte!

Euer Queer*Welten-Team

Autor