Wir sind da!

„Hallo Welt!“ heißt es normalerweise, wenn ein neues Projekt das Licht der Welt erblickt – weil es etwas Neues ist. Queer*Welten ist auch neu, aber diejenigen, um die es geht sind, es nicht.

Queere Menschen gibt es schon immer, sie sind ein Teil der Gesellschaft. Die Diskriminierung nimmt ab (nein, nur weil Homosexuelle heiraten dürfen, ist da noch lange nicht alles erreicht!) und langsam gibt es auch eine mediale Repräsentation abseits von Klischees und Vorurteilen. In der großen Literatur gab und gibt es schon immer queere Autor*innen. Einige offen, einige haben sich leider versteckt oder verstecken müssen. In der deutschsprachigen Science-Fiction- und Fantasy-Literatur sieht es leider noch düster aus, und die großen Namen der Szene sind oft immer noch männlich, cis, hetero und weiß. Wir wissen aber, dass deutschsprachige Phantastik diverser ist als ihre erfolgreichsten 10 Prozent. Es gibt queere Autor*innen, feministische Autor*innen, Autor*innen of Color. Es gibt die Geschichten, die nicht einfach nur cis-heteronormative patriarchale Gesellschaften kopieren, die uns und unsere Sicht auf die Welt immer wieder neu herausfordern und in denen queere Charaktere einfach selbstverständlich sind. Wir haben eine Vorstellung davon, was queerfeministische Phantastik leisten kann. Wir haben das genauer aufgeschrieben.

Wir wollen eine Quartalsschrift herausgeben, die marginalisierte Menschen sowohl als Teil der Geschichten als auch als Autor*innen repräsentiert. Die anerkennt, dass wir doch gerade in Science-Fiction und Fantasy Welten erschaffen können, die abseits dessen sind, was die Mehrheitsgesellschaft kennt. Wir wollen Texte veröffentlichen, die Heteronormativität, patriarchale Strukturen und andere Formen der strukturellen Diskriminierung aufzeigen, brechen und infrage stellen. Es gibt solche seit vielen Jahren solche Texte und Autor*innen, die sich mit diesen Themen befassen. Wir wollen ihnen eine weitere Möglichkeit zur Veröffentlichung geben und deswegen suchen wir sie – für diejenigen, die uns von selbst gefunden haben, haben wir aufgeschrieben, wie sie einen Text einreichen können.

Wir erfinden hier nichts Neues. Wir sammeln nur das, von dem wir wissen, dass es schon existiert, irgendwo da draußen. Queere Menschen gibt es schon immer. Lena und Judith haben sich mit Stephan als Verlagsleiter zusammengeschlossen, um mehr Sichtbarkeit zu schaffen und Geschichten zu veröffentlichen, die uns und Euch am Herzen liegen. Wir laden Euch ein, Eure queeren und feministischen Science-Fiction- und Fantasy-Geschichten zu teilen. Wir laden Euch ein, Eure Texte einzureichen. Wir wollen für jene, die abseits der ausgetretenen Wege schreiben, die Zugänglichkeit erleichtern.

Es gab uns schon immer. Es gibt uns hier und heute, und es wird uns weiterhin geben.

Deswegen: Wir sind da!

Du möchtest keine wichtigen Sachen verpassen? Abonniere doch unseren Newsletter! Außerdem sind wir auf Deine Hilfe angewiesen, um Queer*Welten zu machen. Du kannst uns schon ab einem Euro dabei helfen!


Queer*Welten Redaktion

Queer*Welten Redaktion

Dies ist ein Beitrag der Redaktion von Queer*Welten. Die Redaktion erreichst Du am besten per E-Mail unter redaktion@queerwelten.de